Activities des Clubs Jülich Gavadiae

Inzwischen können die Frauen des Lions Clubs Jülich Gavadiae auf sehr erfolgreiche Activities zurückblicken. Unter dem Motto „Löwen backen Lämmer“ haben die Mitglieder in den vergangenen Jahren vor Ostern jeweils rund 500 selbstgebackene Lämmchen in der Jülicher Innenstadt verkauft. Der Erlös kommt bislang der Hospizbewegung in der Region zugute. Das überaus gute Echo, das diese Activity erhielt, war den Frauen ein großer Ansporn.

Beim traditionellen Handwerkerinnenmarkt in Jülich, der stets viele Besucher aus der gesamten Region anzieht, haben die Lions-Damen an einem geschmackvoll eingerichteten Stand spritzige Cocktails und nichtalkoholische Getränke angeboten und verkauft. Die Resonanz war bereits im ersten Jahr so groß, dass eine Neuauflage für das nächste Jahr fest eingeplant ist. Der Erlös wird diesmal der Sprachförderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in der Region zugute kommen.

Dank dieser und weiterer Aktivitäten, die den Damen selbst viel Spaß brachten, wurden nicht nur die bereits erwähnten Hilfsprojekte in der Region finanziell unterstützt, sondern auch weitere regionale und überregionale Lions-Activities in aller Welt.

Wohltätigkeitstombola auf dem Weihnachtsmarkt  12/2019

Wir freuen uns auf die gemeinsame Activity mit dem Lionsclub Juliacum auf dem Jülicher Weihnachtsmarkt.
Der Erlös der Tombola unter dem Motto „Hilfe mit Herz und Hand“ kommt Vereinen und Institutionen in der Region Düren-Jülich zugute, die Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren unterstützen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

(Foto; Innecken-Prüss)

Picknick in der Pappelschule 07/2019

Alle Jahre wieder fand unser Picknick in geselliger Runde in der Pappelschule statt.

(Foto; Innecken-Prüss)

Gäste aus der Mongolei 07/2019

Spontanen Besuch erhielten wir von zwei Lionsdamen aus der Mongolei im Juli. Wir erlebten einen sehr kurzweiligen Abend mit den Lionsfreundinnen aus Ulaanbaatar.

(Foto; Innecken-Prüss)

wir trauern um Hannemie Brückmann 06/2019

Hannemie wird uns fehlen. Wir werden sie in bester Erinnerung behalten.

(Foto; Lions Club Jülich Gavadiae)

Präsidentschaftsübergabe 06/2019

Ciliane Michulitz übernimmt das Amt der Präsidentin und Christine Zintzen löst unsere langjährige Sekretärin Ulrike Wolff ab.Wir danken Ulrike für ihre hervorragende Unterstützung als Sekretärin und starten in das Lionsjahr 2019/20 mit dem Motto „Die Heimat und den Menschen in der Heimat nicht aus dem Auge verlieren.“

(Foto; Innecken-Prüss)

Damen des Lionsclubs Jülich Gavadiae unterstützen das Internationale Friedensdorf Oberhausen

Jülich/Oberhausen.Beeindruckt und tief bewegt kamen die Damen des Jülicher Lions Clubs Gavadiae von einem Besuch des Friedensdorfes International in Oberhausen zurück. Dort hatten sie sich vom stellvertretenden Leiter der inzwischen 50 Jahre alten Einrichtung, Wolfgang Mertens, über die Geschichte und die Aufgaben informieren lassen. Im Friedensdorf selbst werden jährlich rund 300 kranke und verletzte Kinder im Alter zwischen zwei und elf Jahren betreut. Den Jungen und Mädchen, die unter anderem aus Afghanistan und Angola kommen, kann in ihrer Heimat medizinisch nicht geholfen werden. Deshalb werden sie an deutsche Kliniken vermittelt und dort behandelt. Die Schwere der Erkrankungen oder Verletzungen erfordern meist einen monatelangen Klinikaufenthalt. Nach abgeschlossener medizinischer Behandlung und den notwendigen Rehabilitationsmaßnahmen, die zumeist in Oberhausen durchgeführt werden, kehren die Kinder wieder nach Hause zu ihren Familien zurück.

Die Jülicher Frauen zeigten sich von den Aktivitäten im zumeist durch Spenden finanzierten Friedensdorf beeindruckt. Gavadiae-Präsidentin Dr. Illa Wenzel-Klein lobte auch das Engagement der Mitarbeiter. „Was hier auch bei der Betreuung der allein reisenden Kinder geleistet wird, ist schon unbeschreiblich.“ Um die Arbeit des Friedensdorfes zu unterstützen, hatten die Lions Frauen, nicht nur Malstifte und Spielzeug mitgebracht, sondern auch einen Scheck in Höhe von 2500 Euro. Der Besuch der Einrichtung zum „Tag der Offenen Tür“ im September, steht nach den interessanten Eindrücken nun schon fest im Terminplan der Jülicher Löwinnen.                     (mti)

Hoffnung für verletzte Kinder

Wolfgang Mertens vom Friedensdorf Oberhausen bedankte sich bei Präsidentin Dr. Illa Wenzel-Klein für den Besuch und die Spende.

(Foto; Innecken-Prüss)

Übergabe

der Spielgeräte an die Stadtverwaltung Jülich.

(Foto:hp)

Sommerfest 2016

in der Pappelschule.

(Foto:hp)

Besuch

vom Distrikt-Governor 111 RS Herrn Gerhard Bigalke.

(Foto:hp)

Selbstgebackene Osterlämmer

Die Damen des Lions Club Jülich Gavadiae bieten an den beiden Samstagen vor Ostern selbstbstgebackene Osterlämmer an. Gegen eine Spende von mindestens fünf Euro gibt es das leckere Backwerk.

(Foto:mti/hp)

Leckere Cocktails…

Mit süffigen Cocktails locken die Lions-Frauen auf dem Jülicher Handwerkerinnen Markt. Natürlich kommt der Reinerlös der Aktion einer guten Sache zugute.

(Foto:hp)

Auch die Kleinen kommen nicht zu kurz

(Foto:hp)